Video/Film

Ausstattung

Die Video/Film-Werkstätte verfügt über zwei Arbeitsräume mit fixen Arbeitsplätzen sowie einem Studio. Das Equipment, das ausschließlich dem 4. und 5. Jahrgang zur Verfügung steht, besteht aus 5 DSLR-Kameras, einem professionellen Camcorder und umfangreichem Equipment für die Tonaufnahme und Beleuchtung. Für die Postproduktion stehen leistungsstarke Rechner mit professioneller Schnitt- und Animations-Software (Adobe Premiere Pro CC, After Effects CC) zur Verfügung.

Im vierten Jahrgang lernen SchülerInnen sowohl die technischen als auch die gestalterischen Grundlagen filmischen Erzählens kennen. Anhand vieler praktischer Übungen erlernen die SchülerInnen den gesamten Workflow einer Film- und Videoproduktion; vom Exposé bis zum fertigen Video, unterstützt durch eine umfangreiches Angebot an Programmen für die Planung und Postproduktion. In Kombination mit der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Medium tauschen die Schülerinnen in Fachsprache Ideen zur Umsetzung ihrer Projekte aus.

Sicherheitsbestimmungen

Die Arbeit mit elektronischen Geräten erfordert einen konzentrierten Umgang mit leistungsstarken Akkus und Batterien sowie ein sorgfältiges Hantieren mit den leistungsstarken, zum Teil großen und schweren Foto- und Filmleuchten, die beim Einleuchten von Szenen montiert und umgestellt werden müssen und bereits nach kurzer Betriebszeit sehr heiß werden. Foto- und Filmsets sind zudem Orte, an denen viele Kabel am Boden liegen. Auch hier ist wachsames und konzentriertes Arbeiten unerlässlich, um die Gefahr des Stürzens und Zu-Boden-Reißens von Stativen zu vermeiden.

Projekte dieser Werkstätte

  • Im Videounterricht ein Remake zu "Blade" filmen (4b2)

    Es handelt sich um die Opening Scene von Stephen Norringtons Vampire-Story "Blade" aus dem Jahr 1998, die zugegebenermaßen voll ist von stereotypen Rollenbildern, die auf amüsante Weise von dieser Gruppe neuinterpretiert werden.

    Ansehen

  • Rocky einmal anders - ein Remake der 4b1

    Rocky, den Boxer, der nach seiner "Adrian" ruft, kennt praktisch jede*r aus den insgesamt acht Filmen von John Avildson. Die 4b1 interpretiert eine "ikonische" Szene aus dem ersten Teil neu und realisiert damit das Abschlussprojekt in der Videoklasse von Robert Hinterleitner im Sommersemester 2022.

    Ansehen

  • Plasencia Encorto Auszeichnung

    Nach dem Preis beim Prix Ars Electronica und dem Hauptpreis beim MLA (Wien) erhält Sabine Wimmers Video, in dem es um einen jungen Mann geht, der von seinen Filmplakaten Liebestipps bekommt, den zweiten Hauptpreis für das zweitbeste internationale Video. Da Sabine verhindert war, haben den Preis Susanna Humer, Marlene…

    Ansehen

  • Drei Maturantinnen moderieren das YAAAS! CloseUp 22

    Im Vorjahr noch als Young Programmer tätig, brillieren die drei heuer mit einer sachlich fundierten, sehr amüsanten Moderation des YAAAS CloseUp, zu dem zwei junge Filmemacher*innen (Elena Wolff und Luzia Johow) eingeladen werden, ihre Erstlingsvideos im Vergleich mit aktuellen Arbeiten zu zeigen und sich in einem…

    Ansehen

  • Eine coole YAAAS!-Disco-Premiere!

    Barbara Rettig war 2021 Teilnehmerin beim YAAAS! Videoprojekt, Fabian Wenzelhuber und Vanessa Petrusic Young Programmers. Heuer haben sie trotz Vorbereitung auf die Reifeprüfung an einem Namen in der Festivalwoche die Turntables übernommen und am 30. April ab 20:00 am OK-Platz ihre Musik aufgelegt, um dann – nach…

    Ansehen

  • Sieben Schüler*innen beim YAAAS! Videoprojekt

    Im Zentrum der Jugendschiene des Crossing Europe Filmfestivals steht das Videoprojekt, im Rahmen dessen ca. 40 Jugendlichen die Chance geboten wird, in vier Teams eigene Beiträge zu einem virulenten Thema zu realisieren. Teilnehmer*innen kommen nicht nur aus Oberösterreich, sondern aus ganz Europa. Jedes Team wird…

    Ansehen

  • Marlene Frostel rockt @yaaas_crossingeurope

    Marlene Frostel, 4A-Klasse, hat im Oktober 2021 den Instagramkanal der Jugendschiene des Crossing Europe Filmfestivals für ein Jahr übernommen, und berichtet backstage: von der Auswahl der Filme für den YAAAS! Competition, vom Siebdruck der 70 T-SHirts für die Teilnehmer*innen des Videoprojekts und von allen Erlebnissen…

    Ansehen

  • "Liebe ist kein Spielfilm" bei spanischem Jugendfilmfestival

    Sabine Wimmers Video wurde für das internationale Filmfestival Plasencia Encorto in Westspanien ausgewählt und läuft dort im Wettbewerb von 5. bis 8. Mai.

    Ansehen

  • YAAAS! Young Programmers 22

    Unsere YAAAS! Young Programmers 2022 (Marlene Frostel, Oliver Parsch, Andrea Reininger, Julia Stöckl, Marie-Louise Schmindinger und Marco Barthofer) treffen die Filmauswahl für die CROSSING EUROPE Wettbewerbsschiene YAAAS! Competition. In dieser Sektion laufen sechs Spielfilme, die um den Festivalpreis YAAAS! Competition…

    Ansehen

  • 2021 Oida gewinnt YCN-award

    "Oida" gewinnt den Youth Cinema Award für das beste internationale Workshopvideo, das im Rahmen des YAAAS! Videoprojekts 2021 entstanden ist. Herzlichen Glückwunsch an David Panhofer und das von ihm im Juni 2021 betreute Team, sowie an die Fliege, die ihre Rolle mit Bravour (wenn auch etwas unterkühlt) gemeistert…

    Ansehen

  • Filmscreening & -gespräch "Surviving Gusen"

    Am 18. Oktober 2021 um 15:30 präsentiert Gerald Harringer als einer von zwei Regisseuren den Dokumentarfilm „Suviving Gusen“ an der HBLA für künstlerische Gestaltung und stellt sich im Anschluss einem Filmgespräch. Hier eine Kurzbeschreibung von der Homepage http://www.surviving-gusen.comDer Film…

    Ansehen

  • Naomi Hozaien gewinnt Preis bei den Video&Filmtagen Wien

    "Mutter“ ist der Titel des Abschlussprojektes von Naomi Hozaien an der HBLA für Kunst und Gestaltung. Diese „post-apokalyptischen Vision“, die im Fach Video bei Robert Hinterleitner entstanden ist, erzählt von einer Mutter, die aus dem Haus ihrer verwahrlosten Kinder zu flüchten versucht.Die Jurybegründung:"Wir…

    Ansehen

  • 2021 Koop mit Crossing Europe Festival wird ausgezeichnet

    Als Teil des Programmes der Jugendschiene YAAAS! des Crossing Europe Filmfestival Linz hat am 2. Juni 2021 die YAAAS! Workshoprally stattgefunden - ein Kooperationsprojekt, an dem nicht nur viele SchülerInnen der HBLA für künstlerische Gestaltung teilgenommen haben, sondern deren Programmpunkte von den YAAAS! Young…

    Ansehen

  • Media Literacy Award 2021 für Sabine Wimmer

    „Liebe ist kein Spielfilm“ ist ein Video von Sabine Wimmer und ist als Abschlussprojekt im Fach Video der HBLA für Kunst Linz bei Robert Hinterleitner entstanden. Inhaltlich geht es um einen jungen Mann, der von seinen Filmplakaten Liebestipps bekommt. Geschickt werden berühmte Filmszenen parodiert, indem sowohl…

    Ansehen

  • Anerkennung Prix Ars Electronica Young Professionals

    Sabine Wimmers Video "Liebe ist kein Spielfilm", eine Parodie auf eine Auswahl berühmter Filmliebesszenen, wurde bei der Preisverleihung des ARS Electronica Festivals (Create your world) nach Ankündigung im Mai jetzt öffentlich ausgezeichnet. Das Video handelt von ... natürlich ... der Liebe und wie der Protagonist…

    Ansehen

  • YAAAS! Close-Up 2021

    Diese Veranstaltung war eine Kooperation von YAAAS!, der Jugendschiene des Crossing Europe Filmfestival in Kooperation mit YOUKI (Internationales Jugend Medien Festival). Moderiert wurde dieser Livestream auf originelle Weise von den Young Programmers 2020, vier Schüler*innen unserer Schule: Jonas Mayrhofer, Hanna Triefhaider,…

    Ansehen

  • YAAAS!-Videprojekt 2021

    Beim Crossing Europe Filmfestival 2021 realisierten 40 Jugendliche in vier Teams mit Hilfe eines Mentors Videobeiträge. Das Thema war "My sweetest taboo - von der Versuchung, Grenzen zu brechen". Unter dem Titel ging es nicht darum, ein Tabu zu brechen, sondern zu fragen, welche Normen unserer Gesellschaft für Jugendliche…

    Ansehen

  • YAAAS! Young Programmers 2021

    Als Kooperation der HBLA für Kunst mit dem Crossing Europe Filmfestival haben jedes Jahr 6 Schüler*innen der vierten Klassen die Möglichkeit bei der Jugendschiene YAAAS! mitzuarbeiten. Lea Haslmaier, Marlene Mayrhofer, Adrian Turkic, Eva Lackner, Fabian Wenzelhumer und Vanessa Petrusic trafen die Filmauswahl für…

    Ansehen

  • Auszeichnung Olympia Filmfestival 2020

    Naomi Hozaiens Video "Dear Diary" ist im Rahmen des Homeschooling-Unterrichts während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 im Fach Video bei Robert Hinterleitner entstanden und hat nach der Auszeichnung bei den Wiener Video und Filmtagen den dritten Preis im internationalen Wettbewerb des Olympia Filmfestivals in…

    Ansehen

  • Wicked Wales Jugendfilmfestival Auszeichnungen

    WICKED WALES ist ein Jugendfilmfestival in Großbritannien, das am 1. November drei Abschlussprojekte unserer Schule ausgezeichnet hat: Maria Potzmaders „Reminisence“ erhält den 1. Preis für den besten Kurzfilm (Genre Fiktion) der 19- bis 26-Jährigen, Johanna Weiss' „Triad“ bekommt eine „besondere Anerkennung“…

    Ansehen