Video/Film

Ausstattung

Die Video/Film-Werkstätte verfügt über zwei Arbeitsräume mit fixen Arbeitsplätzen sowie einem Studio. Das Equipment, das ausschließlich dem 4. und 5. Jahrgang zur Verfügung steht, besteht aus 5 DSLR-Kameras, einem professionellen Camcorder und umfangreichem Equipment für die Tonaufnahme und Beleuchtung. Für die Postproduktion stehen leistungsstarke Rechner mit professioneller Schnitt- und Animations-Software (Adobe Premiere Pro CC, After Effects CC) zur Verfügung.

Im vierten Jahrgang lernen SchülerInnen sowohl die technischen als auch die gestalterischen Grundlagen filmischen Erzählens kennen. Anhand vieler praktischer Übungen erlernen die SchülerInnen den gesamten Workflow einer Film- und Videoproduktion; vom Exposé bis zum fertigen Video, unterstützt durch eine umfangreiches Angebot an Programmen für die Planung und Postproduktion. In Kombination mit der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Medium tauschen die Schülerinnen in Fachsprache Ideen zur Umsetzung ihrer Projekte aus.

Sicherheitsbestimmungen

Die Arbeit mit elektronischen Geräten erfordert einen konzentrierten Umgang mit leistungsstarken Akkus und Batterien sowie ein sorgfältiges Hantieren mit den leistungsstarken, zum Teil großen und schweren Foto- und Filmleuchten, die beim Einleuchten von Szenen montiert und umgestellt werden müssen und bereits nach kurzer Betriebszeit sehr heiß werden. Foto- und Filmsets sind zudem Orte, an denen viele Kabel am Boden liegen. Auch hier ist wachsames und konzentriertes Arbeiten unerlässlich, um die Gefahr des Stürzens und Zu-Boden-Reißens von Stativen zu vermeiden.

Projekte dieser Werkstätte

  • 2021 Oida gewinnt YCN-award

    "Oida" gewinnt den Youth Cinema Award für das beste internationale Workshopvideo, das im Rahmen des YAAAS! Videoprojekts 2021 entstanden ist. Herzlichen Glückwunsch an David Panhofer und das von ihm im Juni 2021 betreute Team, sowie an die Fliege, die ihre Rolle mit Bravour (wenn auch etwas unterkühlt) gemeistert…

    Ansehen

  • Filmscreening & -gespräch "Surviving Gusen"

    Am 18. Oktober 2021 um 15:30 präsentiert Gerald Harringer als einer von zwei Regisseuren den Dokumentarfilm „Suviving Gusen“ an der HBLA für künstlerische Gestaltung und stellt sich im Anschluss einem Filmgespräch. Hier eine Kurzbeschreibung von der Homepage http://www.surviving-gusen.comDer Film…

    Ansehen

  • Naomi Hozaien gewinnt Preis bei den Video&Filmtagen Wien

    "Mutter“ ist der Titel des Abschlussprojektes von Naomi Hozaien an der HBLA für Kunst und Gestaltung. Diese „post-apokalyptischen Vision“, die im Fach Video bei Robert Hinterleitner entstanden ist, erzählt von einer Mutter, die aus dem Haus ihrer verwahrlosten Kinder zu flüchten versucht.Die Jurybegründung:"Wir…

    Ansehen

  • 2021 Koop mit Crossing Europe Festival wird ausgezeichnet

    Als Teil des Programmes der Jugendschiene YAAAS! des Crossing Europe Filmfestival Linz hat am 2. Juni 2021 die YAAAS! Workshoprally stattgefunden - ein Kooperationsprojekt, an dem nicht nur viele SchülerInnen der HBLA für künstlerische Gestaltung teilgenommen haben, sondern deren Programmpunkte von den YAAAS! Young…

    Ansehen

  • Media Literacy Award 2021 für Sabine Wimmer

    „Liebe ist kein Spielfilm“ ist ein Video von Sabine Wimmer und ist als Abschlussprojekt im Fach Video der HBLA für Kunst Linz bei Robert Hinterleitner entstanden. Inhaltlich geht es um einen jungen Mann, der von seinen Filmplakaten Liebestipps bekommt. Geschickt werden berühmte Filmszenen parodiert, indem sowohl…

    Ansehen

  • Anerkennung Prix Ars Electronica Young Professionals

    Sabine Wimmers Video "Liebe ist kein Spielfilm", eine Parodie auf eine Auswahl berühmter Filmliebesszenen, wurde bei der Preisverleihung des ARS Electronica Festivals (Create your world) nach Ankündigung im Mai jetzt öffentlich ausgezeichnet. Das Video handelt von ... natürlich ... der Liebe und wie der Protagonist…

    Ansehen

  • YAAAS! Close-Up 2021

    Diese Veranstaltung war eine Kooperation von YAAAS!, der Jugendschiene des Crossing Europe Filmfestival in Kooperation mit YOUKI (Internationales Jugend Medien Festival). Moderiert wurde dieser Livestream auf originelle Weise von den Young Programmers 2020, vier Schüler*innen unserer Schule: Jonas Mayrhofer, Hanna Triefhaider,…

    Ansehen

  • YAAAS!-Videprojekt 2021

    Beim Crossing Europe Filmfestival 2021 realisierten 40 Jugendliche in vier Teams mit Hilfe eines Mentors Videobeiträge. Das Thema war "My sweetest taboo - von der Versuchung, Grenzen zu brechen". Unter dem Titel ging es nicht darum, ein Tabu zu brechen, sondern zu fragen, welche Normen unserer Gesellschaft für Jugendliche…

    Ansehen

  • YAAAS! Young Programmers 2021

    Als Kooperation der HBLA für Kunst mit dem Crossing Europe Filmfestival haben jedes Jahr 6 Schüler*innen der vierten Klassen die Möglichkeit bei der Jugendschiene YAAAS! mitzuarbeiten. Lea Haslmaier, Marlene Mayrhofer, Adrian Turkic, Eva Lackner, Fabian Wenzelhumer und Vanessa Petrusic trafen die Filmauswahl für…

    Ansehen

  • Auszeichnung Olympia Filmfestival 2020

    Naomi Hozaiens Video "Dear Diary" ist im Rahmen des Homeschooling-Unterrichts während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 im Fach Video bei Robert Hinterleitner entstanden und hat nach der Auszeichnung bei den Wiener Video und Filmtagen den dritten Preis im internationalen Wettbewerb des Olympia Filmfestivals in…

    Ansehen

  • Wicked Wales Jugendfilmfestival Auszeichnungen

    WICKED WALES ist ein Jugendfilmfestival in Großbritannien, das am 1. November drei Abschlussprojekte unserer Schule ausgezeichnet hat: Maria Potzmaders „Reminisence“ erhält den 1. Preis für den besten Kurzfilm (Genre Fiktion) der 19- bis 26-Jährigen, Johanna Weiss' „Triad“ bekommt eine „besondere Anerkennung“…

    Ansehen

  • Auszeichnung bei den Video&Filmtagen Wien

    Die Jurybegründung:  „Liebes Tagebuch“ ist ein Film, der sich mit einem Thema beschäftigt, das kaum aktueller sein könnte: die Coronavirus-Quarantäne. Aus der Stille der Isolation wird eine klassische Horror-Geschichte entwickelt, die mit prachtvoll inszenierten Bildern erzählt wird. Dazu erklingt eine…

    Ansehen

  • YAAAS! Shorts 2020

    Nachdem das Crossing Europe Filmfestival im April 2020 abgesagt werden musste, ist auch die Kooperation der HLA Kunst mit YAAAS!, der Jugendschiene des Filmfestivals, zumindest bis zum Herbst ins Wasser gefallen. Als Ersatz werden am 9. Oktober ab 15:30 sieben der in der Videowerkstätte bei Robert Hinterleitner realisierten…

    Ansehen

  • Video&Filmtage 2020

    Fünf unserer im Jahr 2020 in der Videowerkstätte bei Robert Hinterleitner realisierten Videos werden beim jungen Kurzfilmfestival Wien, das vom 8. bis 12. Oktober in der Urania (Uraniastraße 1, 1010 Wien) stattfindet, gezeigt. Fünf Tage Filmfieber, fünf Tage Filmfeier: Jonas Mayrhofers „Verrückt, oder?“, Maria…

    Ansehen

  • Das brandneue Imagevideo der HBLA

    Für den Onlineauftritt unserer Schule hat die Videowerkstätte des fünften Jahrganges mit Verstärkung zweier Viertklässler*innen vier Tage lang an einem Remake des Fanta4-Songs "MfG" gearbeitet, um so auf ausgefallene Weise über das Leben in unserer Schule in Reim und Bild zu berichten. Unterstützt wurden Dreh…

    Ansehen

  • Preis beim Jugendfilmfestival Plasencia Encorto für Sophie Rieger

    “Kissed by the Muse” ist 2018-19 als Abschlussprojekt in der Videowerkstätte bei Robert Hinterleitner entstanden und ist ein Trailer zu einem nicht existierenden Film. Das Video handelt von einer jungen allseits talentierten Künstlerin, die sich in der Kunstwelt noch nicht durchsetzen kann. Dann verändert…

    Ansehen

  • Corti a Ponte Jugendfilmfestival Auszeichnung

    Romana Hochmayers Stop Motion Video, das bereits im Jahr 2018 in der Videowerkstätte von Robert Hinterleitner entstanden ist, wurde mit einer Lobenden Erwähnung beim internationalen Jugendfilmfestival Corti a Ponte in Padua und Venedig ausgezeichnet. Romanas Absicht war es, den inneren Prozess einer Künstlerin bei…

    Ansehen

  • Nominierung für MICE (Jugendfilmfestival Valencia)

    Das im vierten Jahrgang im Fach Video bei Robert Hinterleitner entstandene Video mit dem Titel „Dirty Working“ wurde für den Wettbewerb des internationalen Jugendfilmfestivals MICE, das in Valencia, Madrid und anderen spanischen Städten von 4. bis 17. Mail stattfindet, ausgewählt. Das Video ist eine Parodie…

    Ansehen

  • Nominierung für Plasencia Encorto (Jugendfilmfestival Spanien)

    Sophie Riegers Video "Kissed by the Muse" handelt von einer jungen omni-talentierten Künstlerin, die sich in der Kunstwelt noch nicht durchsetzen kann. Dann verändert eine Nacht ihr Leben und von der Muse geküsst, die so schnell gegangen war wie sich aufgetaucht ist, kreiert sie Kunstwerke mit denen sie Ansehen erlangt.…

    Ansehen

  • Buch als künstlerisches Medium

    Unser 4.Jahrgang hat am 4.März (4A) und 5.März 2020 (4B) die besondere Gelegenheit wahrgenommen, sich mit grundlegenden Techniken des Buchbindens vertraut zu machen. Frau Mag.a Bachmann hat in das künstlerische Medium Buch eingeführt und konnte die Schüler*innen vom gestalterischen Potential des Mediums Buch begeistern. Einige…

    Ansehen