Video/Film

Ausstattung

Die Video/Film-Werkstätte verfügt über zwei Arbeitsräume mit fixen Arbeitsplätzen sowie einem Studio. Das Equipment, das ausschließlich dem 4. und 5. Jahrgang zur Verfügung steht, besteht aus 5 DSLR-Kameras, einem professionellen Camcorder und umfangreichem Equipment für die Tonaufnahme und Beleuchtung. Für die Postproduktion stehen leistungsstarke Rechner mit professioneller Schnitt- und Animations-Software (Adobe Premiere Pro CC, After Effects CC) zur Verfügung.

Im vierten Jahrgang lernen SchülerInnen sowohl die technischen als auch die gestalterischen Grundlagen filmischen Erzählens kennen. Anhand vieler praktischer Übungen erlernen die SchülerInnen den gesamten Workflow einer Film- und Videoproduktion; vom Exposé bis zum fertigen Video, unterstützt durch eine umfangreiches Angebot an Programmen für die Planung und Postproduktion. In Kombination mit der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Medium tauschen die Schülerinnen in Fachsprache Ideen zur Umsetzung ihrer Projekte aus.

Sicherheitsbestimmungen

Die Arbeit mit elektronischen Geräten erfordert einen konzentrierten Umgang mit leistungsstarken Akkus und Batterien sowie ein sorgfältiges Hantieren mit den leistungsstarken, zum Teil großen und schweren Foto- und Filmleuchten, die beim Einleuchten von Szenen montiert und umgestellt werden müssen und bereits nach kurzer Betriebszeit sehr heiß werden. Foto- und Filmsets sind zudem Orte, an denen viele Kabel am Boden liegen. Auch hier ist wachsames und konzentriertes Arbeiten unerlässlich, um die Gefahr des Stürzens und Zu-Boden-Reißens von Stativen zu vermeiden.

Projekte dieser Werkstätte

  • Wicked Wales Jugendfilmfestival Auszeichnungen

    WICKED WALES ist ein Jugendfilmfestival in Großbritannien, das am 1. November drei Abschlussprojekte unserer Schule ausgezeichnet hat: Maria Potzmaders „Reminisence“ erhält den 1. Preis für den besten Kurzfilm (Genre Fiktion) der 19- bis 26-Jährigen, Johanna Weiss' „Triad“ bekommt eine „besondere Anerkennung“…

    Ansehen

  • Auszeichnung bei den Video&Filmtagen Wien

    Die Jurybegründung:  „Liebes Tagebuch“ ist ein Film, der sich mit einem Thema beschäftigt, das kaum aktueller sein könnte: die Coronavirus-Quarantäne. Aus der Stille der Isolation wird eine klassische Horror-Geschichte entwickelt, die mit prachtvoll inszenierten Bildern erzählt wird. Dazu erklingt eine…

    Ansehen

  • YAAAS! Shorts 2020

    Nachdem das Crossing Europe Filmfestival im April 2020 abgesagt werden musste, ist auch die Kooperation der HLA Kunst mit YAAAS!, der Jugendschiene des Filmfestivals, zumindest bis zum Herbst ins Wasser gefallen. Als Ersatz werden am 9. Oktober ab 15:30 sieben der in der Videowerkstätte bei Robert Hinterleitner realisierten…

    Ansehen

  • Video&Filmtage 2020

    Fünf unserer im Jahr 2020 in der Videowerkstätte bei Robert Hinterleitner realisierten Videos werden beim jungen Kurzfilmfestival Wien, das vom 8. bis 12. Oktober in der Urania (Uraniastraße 1, 1010 Wien) stattfindet, gezeigt. Fünf Tage Filmfieber, fünf Tage Filmfeier: Jonas Mayrhofers „Verrückt, oder?“, Maria…

    Ansehen

  • Das brandneue Imagevideo der HBLA

    Für den Onlineauftritt unserer Schule hat die Videowerkstätte des fünften Jahrganges mit Verstärkung zweier Viertklässler*innen vier Tage lang an einem Remake des Fanta4-Songs "MfG" gearbeitet, um so auf ausgefallene Weise über das Leben in unserer Schule in Reim und Bild zu berichten. Unterstützt wurden Dreh…

    Ansehen

  • Preis beim Jugendfilmfestival Plasencia Encorto für Sophie Rieger

    “Kissed by the Muse” ist 2018-19 als Abschlussprojekt in der Videowerkstätte bei Robert Hinterleitner entstanden und ist ein Trailer zu einem nicht existierenden Film. Das Video handelt von einer jungen allseits talentierten Künstlerin, die sich in der Kunstwelt noch nicht durchsetzen kann. Dann verändert…

    Ansehen

  • Corti a Ponte Jugendfilmfestival Auszeichnung

    Romana Hochmayers Stop Motion Video, das bereits im Jahr 2018 in der Videowerkstätte von Robert Hinterleitner entstanden ist, wurde mit einer Lobenden Erwähnung beim internationalen Jugendfilmfestival Corti a Ponte in Padua und Venedig ausgezeichnet. Romanas Absicht war es, den inneren Prozess einer Künstlerin bei…

    Ansehen

  • Nominierung für MICE (Jugendfilmfestival Valencia)

    Das im vierten Jahrgang im Fach Video bei Robert Hinterleitner entstandene Video mit dem Titel „Dirty Working“ wurde für den Wettbewerb des internationalen Jugendfilmfestivals MICE, das in Valencia, Madrid und anderen spanischen Städten von 4. bis 17. Mail stattfindet, ausgewählt. Das Video ist eine Parodie…

    Ansehen

  • Nominierung für Plasencia Encorto (Jugendfilmfestival Spanien)

    Sophie Riegers Video "Kissed by the Muse" handelt von einer jungen omni-talentierten Künstlerin, die sich in der Kunstwelt noch nicht durchsetzen kann. Dann verändert eine Nacht ihr Leben und von der Muse geküsst, die so schnell gegangen war wie sich aufgetaucht ist, kreiert sie Kunstwerke mit denen sie Ansehen erlangt.…

    Ansehen

  • Buch als künstlerisches Medium

    Unser 4.Jahrgang hat am 4.März (4A) und 5.März 2020 (4B) die besondere Gelegenheit wahrgenommen, sich mit grundlegenden Techniken des Buchbindens vertraut zu machen. Frau Mag.a Bachmann hat in das künstlerische Medium Buch eingeführt und konnte die Schüler*innen vom gestalterischen Potential des Mediums Buch begeistern. Einige…

    Ansehen

  • Workshop Filmberufe & Tontechnik

    Als Infoveranstaltung und Fortbildung für jene, die in der Videowerkstätte im Abschlussjahrgang gerade ihr Videoprojekt fertigstellen und wenige Interessierte der vierten Klassen hat Teresa Schwind, eine Tonmeisterin, die für den FC Gloria und das Projekt "See it, be it!" arbeitet, einen Einblick in die Arbeitsfelder…

    Ansehen

  • Camera Zizanio in Pyrgos, Griechenland 2019

    8 Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs reisten von 30. Dezember 2019 – 8. Dezember 2019 zum internationalen Jungendfilmfestival „Camera Zizanio“ in Pyrgos (Griechenland), das im Rahmen des Olympia Filmfestivals stattfindet. 4 Einreichung unserer Schülerinnen wurden für den Internationalen Wettbewerb nominiert…

    Ansehen

  • YOUKI-Jury und Festival-TV 2019

    9 SchülerInnen der Videowerkstätte im Abschlussjahrgang waren im Rahmen der Kooperation der HBLA für künstlerische Gestaltung, YAAAS! (der Jugendschiene des Crossing Europe Filmfestivals Linz) und YOUKI (dem Jugendfilmfestival Wels) JurorInnen für den YOUKI-Regionalaward und vergaben den Preis an den Kurzfilm "Sehr…

    Ansehen

  • Media Literacy Award (MLA) 2019

    Drei Videos der HBLA sowie ein Video, das während YAAAS! (der Jugendschiene des Crossing Europe Filmfestival Linz) mit Beteiligung von zwei SchülerInnen der HBLA realisiert wurde, brachten eine Rekordbeteiligung von 16 SchülerInnen und drei Betreuern beim Media Literacy Award Wien 2019. Anna Haderers Animation "Masken",…

    Ansehen

  • 4-River-Filmfestival Karlovac (Kroatien)

    Isabella Victora und Sophie Kocher haben die Chance erhalten als Mitglieder der internationalen Jugendjury fünf Preise beim internationalen Jugendfilmfestival in Karlovac (Kroatien) zu vergeben. Gemeinsam mit ca. 200 internationalen Gästen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren haben sie 70 Videos gesichtet, diskutiert…

    Ansehen

  • Giffoni Filmfestival in Süditalien

    Nora Kienasberger, Katharina Fleischanderl und Maria Potzmader hatten in den Sommerferien 2019 die Gelegenheit für fast zwei Wochen das internationale Giffoni Film-Festival in Italien zu besuchen, als Jury-Mitglieder teilzunehmen und somit Österreich in den Kategorien 16+ und 18+ zu vertreten. Mehr als 6000 Jugendliche…

    Ansehen

  • YAAAS! Jugendschiene Crossing Europe Filmfestival 2019

    YAAAS! ist die Jugendsparte des Crossing Europe Filmfestivals, die von Robert Hinterleitner geleitet und von einer Absolventin der HBLA (Sarah Oos) unterstützt wird. YAAAS! kooperiert eng mit der HBLA für künstlerische Gestaltung, woraus sich für die SchülerInnen der HBLA unzählige Möglichkeiten ergeben, in ein…

    Ansehen

  • Preis für das beste internationale Schulvideo beim Timelinefestival 2019

    „Stop Emotion“ von Romana Hochmayer ist ein Video, das sehr aufwändig unter frostigen Bedingungen im Winter 2018/19 am nicht geheizten Dachboden der HBLA für künstlerische Gestaltung entstanden ist. Bei dieser Animation dienten Wand und Boden als Bildfläche, auf der mittels etwa 700 Stop-Motion-Bildern die Geschichte…

    Ansehen

  • Camera Zizanio und Mythos Projekt 2018

    Sechs SchülerInnen der 5b und eine Absolventin (Romana Hochmayer) sowie die zwei Videolehrer der HBLA für Kunst wurden im Dezember 2018 zum internationalen Jungendfilmfestival Camera Zizanio (und Olympia Filmfestival) in Pyrgos (Griechenland) für acht Tage geladen, nicht nur Filme zu schauen und kulturelle Veranstaltungen…

    Ansehen

  • Zweiter und achter Platz beim ETS-Videowettbewerb 2018

    Im Fach Video entstanden im Sommersemester 2018 zwei Videos zum Thema "Sprachen neu denken - Grenzen überwinden" für den ETS Videowettbewerb des Österreichischen Sprachenkompetenz-Zentrums. Die Videos erreichten jeweils den 2. und den 8. Platz. Die feierliche Übergabe…

    Ansehen